Allgemein

Heute ging es zum ersten Spieltag mit Beteiligung der Wakendorfer u12 im Großfeld in Bad Bramstedt.
Als erstes gingen die 5 Wakendorfer, von denen 2 Spieler der u10 waren, gegen den TSV Büsum an den Start. Leider noch etwas desorientiert im großen Feld verloren wir mit 8:11 und 8:11.

 

Im ersten Spiel des letzten Spieltages der 2.Bundesliga Ost ging es zunächst gegen den Gastgeber, der zweiten Mannschaft der Berliner Turnerschaft. Das Spiel war geprägt von vielen Eigenfehlern und ein Spielfluss kam kaum zustande. Folglich ging das Spiel verdient mit 0:3 verloren. Danach wartete direkt der nächste Gegner aus Rangsdorf für die es noch um den Klassenerhalt ging. Diesmal starteten wir konzentrierter ins Spiel und wir konnten endlich unser volles Potenzial ausschöpfen.

An unserem letzten Spieltag fuhren wir nach Kellinghusen. Aufgrund von mehreren Krankheitsfällen wurde unsere Mannschaft an diesem Wochenende lediglich von Rike Kröger, Marit Kröger, Finja Maschmann und Andrea Kröger vertreten. Da wir zu viert anreisten, malten wir uns nicht allzu viele Chancen aus. Der Ausgang dieses Spiletags war deshalb mehr als überraschend.

1. Spieltag unserer 3 U10 Mannschaften in Hohenlockstedt beim TSV Lola.Nach einigen Krankheitsmeldungen am Samstag  waren unsere Truppen schon sehr geschrumpft.
Somit könnten wir nur mit der Minimalbesetzung zum Spieltag und hoffen das nichts Weiteres passiert.
Aber trotz der teilweise Umstellung der Mannschaften waren alle drei Teams vom Start an super konzentriert.
Alle drei überraschten uns mit einer großen Sicherheit, Spielverständnis und Kampfbreitschaft bei ihren Spielen.
So konnten die drei Mannschaften mit 7 Siege und nur zwei Niederlagen  einen tollen Saisonstart feiern.

Guter Start in die Saison!
An unserem ersten Spieltag waren wie beim TSV Schülp zu Gast.
Im ersten Spiel sind wir gegen den Gastgeber angetreten. Den ersten Satz konnten wir klar gewinnen, den zweiten hingegen mussten wir an die Schülper abgeben, welche sich im zweiten Satz besser geschlagen haben. Im letzten Satz haben wir noch mal alles gegeben und somit konnten wir das Spiel für uns entscheiden.