Allgemein

 

Hervorragender 7. Platz bei den Deutschen Meisterschaften Hallenfaustball u14
 


Die Mädchen und Jungs sind bundesweit gleichauf und konnten mit einem 7. Platz überzeugen. Anders als noch im Feld, wo bei der eigenen Deutschen Meisterschaften die Heimmannschfaten eine Wildcard erhalten, mussten und konnten sich beide Mannschaften für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Sowohl die weibliche u14, wie auch die männliche u14 erreichten den 2. Platz bei den Ostdeutschen Meisterschaften und waren somit für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Die Mädchen um Mannschaftsführerin Lotta Schreiber mussten dabei die über 800km lange Reise nach biberach an der Riß antreten, während den Jungs der 'kurze' Weg in das niedersächsische Ahlhorn vorbehalten blieb.

Toller Erfolg der Grundschule Wakendorf 2.

 

Die Schule gewinnt die Schulmeisterschaft 2019. Bei der super durchgeführten Meisterschaft am 20.März 2019 in Hohenlockstedt, gewinnt Wakendorf 2 den Landestitel im Faustball bis zur 4. Klasse. Nach dem Erfolg aus dem Jahr 2017 konnte der Titel wieder nach Wakendorf geholt werden.


Mit 3 Mannschaften ist die Grundschule Wakendorf 2 angetreten. Sie konnten je eine Mannschaft der 2, 3, und 4 Klasse stellen.
Bei diesem Turnier durften alle Spieler der 2.- 4 Klasse teilnehmen.
Die Wakendorfer Mannschaft der 2. Klasse konnte sich einen starken 7. Platz sichern,
Platz 9. ging an die 3. Klasse und ziemlich unerwartete konnte sich die 4. Klasse der Grundschule Wakendorf 2
nach guten Spielen in der Vorrunde und  zwei starken Spielen im Halbfinale und Finale den Schullandesmeistertitel der Grundschulen sichern.

Für die 2. Klasse (7.) spielten:
Jonas Ihlenfeld, Tim Hausschild, George Abendroth und Jannek Hammannfür die 3. Klasse (9.)
Jandra Hoppe, Tjark Jung, Junis Duis und Justus Wilkenfür Klasse 4 (1.)

Lasse Möller, Linus Langhans und Tjorven Kröger
 

Purre Freude nach ihren tollen Sieg im Finale und dem Landesmeistertitel. Linus,Lasse,Vincent, Tjorven und Jandra

 

Wakendorf U10 Mannschaft macht beim letzten Spieltag die Sensation perfekt. Sie holen zum 5x in Folge den Titel.

Dieser Landesmeistertitel war in diesem Jahr schon eine kleine Überraschung, wir mussten vor der Saison viele Spieler in die U12 abgeben, konnten aber mit jungen Spielern aus der ehemaligen U8 auffüllen. Die ersten beiden Spieltage verliefen recht gut, es gab eine Niederlage gegen die starken Mädchen vom VfL Kellinghusen. Der letzte Spieltag war auch die Qualifikation für die Landesmeisterschaft, hier mussten wir auf einige erfahrene Spieler verzichten. Aber unser junges Team konnten den einen wichtigen Sieg erringen um uns in die Finalrunde zubringen. Als 3. In der Vorrunde hatten wir natürlich zwei starke Gegner in unserer Gruppe (VfL Kellinghusen 1. Gruppe A, TSV Wiemersdorf 2. Gruppe B).

Letzter Spieltag U12.

Unsere beiden Faustballmannschaften der Altersklasse U12 konnten sich am vergangenem
Samstag den Landesmeistertitel und den Vizemeistertitel in eigener Halle sichern.
Unsere Teams holte nach dem Kleinfeld Titel im Sommer , jetzt auch den Meistertitel auf dem Großfeld.
Vor diesem Spieltag war unsere 1. Mannschaft  noch vor unserem 2. Team.
Die Erste konnte sich aber leider nicht gegen den Staffelsieger aus Güstrow und den TSV Wiemersdorf durchsetzen,
mit zwei richtig starken Spielen über drei Sätzen mussten sie leider jeweils eine Niederlage hinnehmen.
Bei zwei gewonnenen Spielen holten sie dann an diesem Spieltag nur 4:4 Punkte.

Am Samstag den 12.1. hatten wir in Wakendorf den zweiten Spieltag der U10 Faustballer der Landesliga.
Durch viele Abgänge in die U12 , ist die aktuelle U10 Mannschaft sehr verjüngt worden,
zum  dem Team um Lasse Möller , Vincent Stier und Tjorven Kröger, sind Jandra Hoppe und Junis Duis aus der U8 hoch gekommen,so wie als Neueinsteiger Linus Langhans dazugekommen.


Unser neu formiertes Team hatte schon einen tollen Start an ihrem 1. Spieltag, es gab  2 Siege und eine Niederlage.

Das 1. Spiel am 2. Spieltag, gegen den TSV Schülp konnten wir recht deutlich mit 3:0 Sätzen gewinnen.
Im zweite Spiel gegen TSV Lola hat es unser Team etwas zu locker angehen lassen, nach dem gewonnen
1. Satz, schlichen sich Stellung- und Technikfehler ein, so das der 2. Satz verloren ging. Nach ein wenig
Fehleranalyse wurde dieses Spiel dann doch noch nach Hause geschaukelt , in 2:1 Sätzen.
Im letzten Spiel, gegen den Tabellenführer aus Kellinghusen, musste unsere Mannschaft sich erheblich steigern.
Das haben sie dann auch, sie konnte bei diesem starken Gegner gut mithalten und sogar den 1. Satz gewinnen.
Der zweite Satz war hart umspielt ging dann aber recht deutlich an Kellinghusen. Im entscheidenden 3. Satz mussten wir
mit einem 5:6 Rückstand in den Seitenwechsel. Ab da klappte es wieder in unserer Mannschaft, sie ließen noch
einen Punkt zu und konnten das Spiel dann mit 11:7 / 2:1 Sätzen gewinnen.

 


Somit konnten sie sich hinter Kellinghusen und vor Großenaspe auf den zweiten Tabellenplatz verbessern.
Der nächste Spieltag ist am 26.1.19 in Hohenlockstedt, hier geht es dann um die Qualifikation zur
Landesmeisterschaft.