Unsere junge 1. Herrenmannschaft schafft den Aufstieg in die zweit höchste Liga. Am vergangenem Wochenende waren die Aufstiegsspiele zu der zweiten Bundesliga, in Merseburg  in Sachsen Anhalt (nähe Leipzig).
Unser erster Gegner war der DJK Süd Berlin , bei diesem Spiel merkte man den Jungs die lange Autofahrer und die Umstellung auf diese sehr große Halle noch an.
Dieses Spiel ging dann auch relativ deutlich mit 7:11, 3:11 und 8:11 verloren.Im zweiten Spiel gegen den Güstrower SC 09 ( aus Meck Pom) waren die Jungs besser auf das Spiel vorbereitet und konnten sich im Spiel immer mehr steigern. Sodas  nach einem holprigen Start in Satz 1 und 2 ( 10:12 und 11:5 )  wir das Spiel dann aber im Griff hatten und die beiden letzten Sätze mit 11:1 und 11:2 gewinnen konnten. Mit diesen 2.2. Punkten und dem guten Gefühl sind in dieser Halle gut eingespielt zu haben, endete der erste Tag.
Am zweiten Tag war unsere erste Begegnung gegen den  SV Lok Rangsdorf ( Brandenburg).
Nach einer erholsamen Nacht und der Sicherheit des letzten Spieles, konnte unsere Mannschaft von Anfang Druck machen und diesen auch über drei Sätze konstant halten. So gab es nach einem tollen Spiel einen sicheren Sieg mit 11:6, 12:10 und 11:4.
Das letzte Spiel sollte entscheiden, ob es wirklich klappen könnte mit dem Aufstieg.
Jetzt erwartete uns der  Gastgeber MSV Buna Schkopau , auch hier gingen die Jungs auch wieder voll konzentriert in die Begegnung. Sie konnten sich von Anfang an durchsetzen und so auch dieses Spiel mit einer starken Leistung mit 11:4, 12:10 und 11:2 gewinnen. Am ende des Tages stand fest das wir mit 6:2 Punkten den zweiten Platz bei diesen Aufstiegsspielen inne hatten und somit einen der beiden direkten Aufstiegsplätze erreicht hatten.
Das ist nach dem Vizemeistertitel in der SH - Liga und den Strapazen der weiten Anreise , sowie auch die gute Leistung in der kompletten Saison , eine tolle Belohmung für das junge Team.

Somit spielen die 1. Herrenmannschaft des TuS Wakendorf - Götzbergs, ab jetzt in der Hallen - sowie in der Sommersaison in der 2. Bundesliga.

Glückwunsch Jungs !!!

 

 

Von oben links:
Lars Kröger, Malte Kröger, Marcel Rinck
unten:
Tobi Maschmann, Ole Pagels und Timo Steffen