Im ersten Spiel des letzten Spieltages der 2.Bundesliga Ost ging es zunächst gegen den Gastgeber, der zweiten Mannschaft der Berliner Turnerschaft. Das Spiel war geprägt von vielen Eigenfehlern und ein Spielfluss kam kaum zustande. Folglich ging das Spiel verdient mit 0:3 verloren. Danach wartete direkt der nächste Gegner aus Rangsdorf für die es noch um den Klassenerhalt ging. Diesmal starteten wir konzentrierter ins Spiel und wir konnten endlich unser volles Potenzial ausschöpfen.

Durch eine sichere Abwehr, sauberem Zuspiel und mit druckvollem Angriffsschlägen hatte der Gegner keine Chance und das Spiel wurde souverän mit 12:10; 11:4 und 11:7 in 3 Sätzen gewonnen. Somit endete eine bescheidene Saison nochmal mit einem Erfolgserlebnis.

Leider bedeuten natürlich zwei Siege auch den direkten Abstieg in die Schleswig - Holsteinliga. Nach diversen und langwierigen Verletzungen vieler unserer Spieler in dieser Saison, war wohl leider auch nicht mehr möglich. Schon beim Saisonstart

vielen Timo Steffen und Malte Kröger aus, Malte konnte am letzten Spieltag wieder mit eingreifen und Timo ist sogar noch weiterhin verletzt.

Ab jetzt werden wir versuchen diese Saison zu vergessen und uns wieder voll auf die beliebtere Feld (Rasen) Saison freuen und vorbereiten.

In Berlin waren mit , Malte Kröger, Lars Kröger, Tobias Maschmann, Ole Pagels, Timo Steffen und Chris Libera