Ein tolles Wochenende für die Wakendorfer Jugendfaustballer der U10.

Das 1. Team wird ohne verlorenes Spiel mit 24:0 Punkten klarer Landesmeister und konnte so ihren Titel vierteiligen.
Die größte Konkurrenz um Platz eins kam aus dem eigen Verein, da unser 2. Team ebenfalls vor dem letzten Spieltag
noch kein Spiel verloren hatte, Das erste Spiel musste dann auch eine Entscheidung bringen, da beide gegeneinander spielten sollten.Das mit Spannung erwartete Spiel ,auch bei uns Trainern, war dann aber doch leider ein ziemlich eindeutiges Spiel, die 1. Mannschaft spielte recht souverän und die 2te kam leider nicht richtig in Fahrt und verlor so ziemlich  klar mit 3:11, 9:11, 2:11. Somit waren die Würfel schon fast gefallen , da auf die erste Mannschaft nur noch Gegner aus dem Tabellenkeller warteten.


Und so war es auch, mit voller Konzentration spielten sie die Spiele gegen Wiemersdorf 2 ( 11:2, 11:4, 11:2)  und  Wiemersdorf 3 (11:5 , 11:4 , 11:5 ) zu ende und konnten sich ungeschlagen den Landesmeistertitel der Hallensaison 2017/18 sichern. Das ist die zweite Titelverteidigung in dieser Klasse.
Es spielten: Julius Mohr, Vincent Stier, Ben Pabst und Tjorven Kröger.

Für unser 2. Team wurde es leider immer schwerer, nach der klaren Niederlage gegen die Erste , musste nur ein Sieg gegen den Großenasper SV her um zumindest noch  den 2. Platz zu sichern. Aber leider waren die Jungs und Mädel etwas von der Rolle und mussten auch dieses Spiel abgeben (  9:11, 9:11.  4:11  )
Das dritte Spiel ware dann aber wieder besser , hier konnten sie gegen Wiemersdorf 4 mit 3:0 Sätzen  gewinnen. Das entscheidende Spiel gegen den Tabellendritten aus Gnutz 1 musste leider  wiederholt werden. Die Gnutzer Betreuer hatten die Mannschaften vertauscht , so hatte unsere zweite Mannschaft zwar gewonnen hatte aber gegen das falsche Team.
Diese Begegnung fand jetzt als letztes und einziges Spiel statt. Es war für beide Teams  mittlerweile schon das 5 ! Spiel an diesem Spieltag.
Vor Spielbeginn war unsere 2. Mannschaft Tabellendritter mit 4 Minuspunkten , die Gnutzer Mädels waren Tabellenzweiter mit 2 Minuspunkten, somit mussten sie gewinnen um den Vizemeistertitel noch zu retten.

Das Spiel, wie ein Endspiel von Teamkollegen und Fans angefeuert,  begann spannend und es war sehr ausgeglichen , beide Teams spielten ihren besten Faustball und so wurde es auch das beste Spiel des Tages, obwohl es schon ihr fünftes Spiel war.
Zum ende des 1. Satzes konnten sich unser Team etwas absetzten und gewann diesen mit 11:8.
Der zweite Satz war wieder hart umkämpft , mit tollen Angriffen der Gnutzer Mädels aber ebenso starke Abwehrarbeit der jungen Wakendorfer, auch zum Ende diesen Satzes konnten sich unser Team durchsetzten und diesen mir 11:7 gewinnen. Somit war der Vizemeisterschaft entschieden.
Der dritte Satz ging dann schnell, mit 11:4 an uns.
Wie gesagt das war das Spiel des Tages! auch von der Lautstärke.

Es spielten:  Ben Peters, Kjell Duis, Melina Thomas, Lasse Möller, Kevin Propp

Auch unser Team 3 konnte sich einen Satz sichern. Das Team wurde mit zwei U8ern ergänzt , da wir einige Krankheitsausfälle hatten.
Das junge Team hat richtig gut mitgespielt. sie kamen auf den 9. Platz von 13 Teams.

Hier spielte :
Tjark Jung, Jonas Ilenfeld und Junis Duis.