Allgemein

Am vergangenem Samstag ( 1.4. ) war in Wakendorf den letzten Spieltag der U10 Liga im Hallenfaustball.

Die Ausgangslage für zwei unser 4. Team waren sehr gut. Die 4. Mannschaft lag mit 4 Punkten Vorsprung , vor dem TSV Gnutz 2 auf dem 1. Platz , unsere  1. Mannschaft war punktgleich mit dem VfL Kellinghusen auf  Rang 3.


Im  ersten Spiel sollten dann auch gleich die beiden Teams aufeinander treffen. Für beide war es ein wichtiges Spiel, die Vierte wollte ihren Vorsprung weiter ausbauen und die Erste  natürlich punkten um auf Platz drei zu bleiben.

Am gestrigen Sonntag wurden in Großenaspe die Segeberger - Kreismeisterschaften der Spielklassen U8 und U10 ausgetragen.
Mit 11 Mannschaften war es eine gute Meldebilanz für einen Sonntag.
Die U10 Gruppe war mit 8 Mannschaften vertreten , bei den U8 ern leider nur drei.
Der TuS war mit 4 U10 und einer U8 Mannschaft dabei.Unsere kleinen U8 Spieler mussten 4 Spiele bestreiten und konnten nach toller Leistung einen guten 2. Platz erreichen.
Bei der U10 wurde in zwei Gruppen gespielt, hier wurde die 4. Mannschaft Gruppenerster und unsere 1. Mannschaft Gruppenzweiter.
Um die Platzierungen zu ermitteln , spielten jeweils die Gruppen 1,2 usw. gegeneinander. So musste nach tollem Spiel, leider unsere 4. Mannschaft im Finale eine 0:3 Niederlage gegen die 1. Mannschaft aus Wiemersdorf  hinnehmen. Unsere 1. Mannschaft konnte dafür ihr Spiel um Platz 3 gewinnen.
Am Ende hatten wir den Platzierungen 2,3,5 und 7 eine gute Ausbeute an diesem Tag.

Der letzte Spieltag in dieser Hallensaison findet am 1.4. ab 11:00 Uhr in Wakendorf statt, hierzu sind alle Eltern und Fans ganz herzlich eingeladen.

4 x U10

U8 Siegerehrung

Erfolgreiches Wochenende für die Wakendorfer Faustballmädchen der Altersklasse U 12 auf dem Großfeld.

Ohne einen einzigen Satzverlust für die Mädchen des TuS Wakendorf – Götzberg endete die Hallensaison 2016/17 am letzten Spieltag in Wakendorf. Auch an diesem Tag konnte keine andere der teilnehmenden Mannschaften ihnen den Titel des Landesmeisters streitig machen.

Am vergangenen Sonntag spielten die Mannschaften der Regionalgruppe Ost in der weiblichen Jugend U 14 den Ostdeutschen Meister in Kellinghusen aus.

Als 2. der Landesrunde hatten sich unsere Mädels für diese Meisterschaft qualifiziert und es ging nun darum eines der beiden Tickets für die Deutsche Meisterschaft zu erringen.

In der Vorrunde hatten unsere Mädchen es mit dem Dritten des Landes, dem TSV Breitenberg und dem VfK Berlin zu tun. Als erstes stand die Partie gegen den TSV Breitenberg auf dem Programm und es entwickelte sich ein ähnliches Spiel wie zuvor bereits in der Landesliga.

 

Unsere junge 1. Herrenmannschaft schafft den Aufstieg in die zweit höchste Liga. Am vergangenem Wochenende waren die Aufstiegsspiele zu der zweiten Bundesliga, in Merseburg  in Sachsen Anhalt (nähe Leipzig).
Unser erster Gegner war der DJK Süd Berlin , bei diesem Spiel merkte man den Jungs die lange Autofahrer und die Umstellung auf diese sehr große Halle noch an.
Dieses Spiel ging dann auch relativ deutlich mit 7:11, 3:11 und 8:11 verloren.Im zweiten Spiel gegen den Güstrower SC 09 ( aus Meck Pom) waren die Jungs besser auf das Spiel vorbereitet und konnten sich im Spiel immer mehr steigern. Sodas  nach einem holprigen Start in Satz 1 und 2 ( 10:12 und 11:5 )  wir das Spiel dann aber im Griff hatten und die beiden letzten Sätze mit 11:1 und 11:2 gewinnen konnten. Mit diesen 2.2. Punkten und dem guten Gefühl sind in dieser Halle gut eingespielt zu haben, endete der erste Tag.
Am zweiten Tag war unsere erste Begegnung gegen den  SV Lok Rangsdorf ( Brandenburg).
Nach einer erholsamen Nacht und der Sicherheit des letzten Spieles, konnte unsere Mannschaft von Anfang Druck machen und diesen auch über drei Sätze konstant halten. So gab es nach einem tollen Spiel einen sicheren Sieg mit 11:6, 12:10 und 11:4.
Das letzte Spiel sollte entscheiden, ob es wirklich klappen könnte mit dem Aufstieg.
Jetzt erwartete uns der  Gastgeber MSV Buna Schkopau , auch hier gingen die Jungs auch wieder voll konzentriert in die Begegnung. Sie konnten sich von Anfang an durchsetzen und so auch dieses Spiel mit einer starken Leistung mit 11:4, 12:10 und 11:2 gewinnen. Am ende des Tages stand fest das wir mit 6:2 Punkten den zweiten Platz bei diesen Aufstiegsspielen inne hatten und somit einen der beiden direkten Aufstiegsplätze erreicht hatten.
Das ist nach dem Vizemeistertitel in der SH - Liga und den Strapazen der weiten Anreise , sowie auch die gute Leistung in der kompletten Saison , eine tolle Belohmung für das junge Team.

Somit spielen die 1. Herrenmannschaft des TuS Wakendorf - Götzbergs, ab jetzt in der Hallen - sowie in der Sommersaison in der 2. Bundesliga.

Glückwunsch Jungs !!!

 

 

Von oben links:
Lars Kröger, Malte Kröger, Marcel Rinck
unten:
Tobi Maschmann, Ole Pagels und Timo Steffen