Drucken
Kategorie: Allgemein
Zugriffe: 9317

Schlewig - Holsteinliga Herren

Hallo und Moin,

die 1. Herren hatte ihren dritten Spieltag in Schülp, als Tabellenführer mit weißer Weste, wollten wir auch gerne so weiter machen.

Unser erstes Spiel war gegen

den TSV Uetersen .

Doch dieses erste Spiel war leider nicht unser bester in dieser Saison, wir kamen mit unsere Abwehrversuchen leider nicht zum Erfolg

und auch war unser Angriff noch nicht in normal Form. Im zweiten Satz ging es etwas besser aber wir konnten leider das ganze Spiel über nicht unsere Normalform nicht abrufen.

Es wurde leider unsere erste Niederlage in dieser Saison mit 8:11 und 11:13 Sätzen.

Das nächste Spiel war gegen den VfL Pinneberg,

hier mussten wir unser Spielweise verbessern um wieder auf die Siegerstraße zu kommen.

Es wurde ein sehr spannendes Spiel gegen die stark aufschlagenden Pinneberger, unser Leistungskurve ging leicht nach oben

wir konnten aber in den entscheiden Situationen die wichtigen Punkte machen.

So kam doch noch der Sieg mit 12:10 und 11:9 zustande.

Für das dritte Spiel gegen den TSV Wiemersdorf mussten wir ebenfalls wieder eine gute Leistung abliefern.

In diesem Spiel kamen wir von Anfang an gut in unseren Rhythmus , unsere Abwehrarbeit war auch wieder stabilisiert und

unsere Angreifer waren wieder sicherer und konnten wichtige Punkte direkt verwandeln.

So konnten wir doch ungefährdet unseren zweiten Sieg an diesem Spieltag mit 11:7 , 11:6 einfahren.

Trotz dieser ersten Niederlage in der Saison konnten wir unser 1. Tabellenplatz weiterhin mit 18:2 Punkten behaupten.

Am 17. Juli haben wir unseren letzten Spieltag in Großenaspe.

Es spielten:

im Angriff Marcel Rinck, Peter Kröger

im Zuspiel Lars Kröger

in der Abwehr Ole Pagels, Timo Steffen, Tobias Maschmann und Jan Kröger

 

Schlewig - Holsteinliga Damen

Am 3. Spieltag der Saison ging es für uns mit einer neuen Spielerin als Verstärkung nach Hollingstedt. Im ersten Spiel mussten wir gegen die Mannschaft aus Heinkenborstel ran. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Satz, welchen wir mit 11:9 Punkten verloren, konnten wir den zweiten Satz mit 7:11 Punkten für uns entscheiden. Den dritten Satz gewann der Heinkenborsteler SV mit 11:8 Punkten. Im zweiten Spiel stand uns die Mannschaft aus Großenaspe gegenüber. Den ersten Satz gewannen wir mit 10:12 Punkten. Im nächsten Satz gab unserer Leistung ein wenig nach und somit gewann der Großenaspener SV diesen Satz mit 11:09 Punkten. Den dritten Satz dieses Spiels gewannen wir mit 5:11 Punkten, womit dieses Spiel für uns entschieden war. In unserem letzten Spiel des Tages mussten wir gegen den TSV Mildatedt ran. Nachdem wir im ersten Satz noch nicht richtig im Spiel waren, weswegen wir diesen auch mit 11:7 Punkten verloren, waren wir im zweiten und dritten Satz umso mehr im Spiel und gewannen den zweiten Satz mit 10:12 Punkten und den dritten mit 7:11 Punkten.

Es spielten im Angriff: Saria Jedamski und Jil Manthe, im Zuspiel: Finja Maschmann und in der Abwehr: Marit Kröger sowie Frederike Reinsdorff

 

Beziksoberliga Süd Herren

Die zweite Herrenmannschaft des TuS Wakendorfs (Angriff: Markus Mohr und Günther Hoffmann, Zuspiel: Joachim Gülk und Abwehr: Marc Hammann, Philipp Plaumann und Sören Schulz)gewann alle Spiele zum Rückrundenstart in Horst. Dabei spielte die Mannschaft um Kapitän Markus Mohr stark auf und ließ den drei gegnerischen Mannschaften wenig Chancen (Großenasper SV I (11:3 / 11:6) -MTV Horst (11:8 / 12:10) - Möllner SV (11:7 / 11:9). Mit diesem Ergebnis knüpfte das Team nahtlos an den letzten Spieltag an, an dem ebenfalls alle Begegnungen zu Gunsten der Wakendorfer ausgingen. Damit hat sich der TuS an die Spitze der Bezirksoberliga Süd gesetzt.

 

w/m U10 Heimspieltag in Wakendorf

Auch im Jugendbereich konnten die Wakendorfer Mannschaften überzeugen.

Bei dem Heimspieltag der U10 konnte die Überraschungsmannschaft unser 4. Team ( alles U8 ter Jungs) wieder zwei Siege nach Hause bringen und so

die Vorrunde als Tabellenführer mit 14:2 Punkten abschließen und sich somit direkt für die Landesmeisterschaft qualifizieren.

Auch unsere 1. und 2. Mannschaft konnten sich für die Landesmeisterschaft qualifizieren.